Wie läuft eine umweltmedizinische Behandlung ab?

Alle neuen Patienten besuchen unser Infogespräch. Hier erfährst Du alles über unser Behandlungskonzept. Wir möchten keine Fragen offen lassen, bevor Du Dich für einen neuen Weg entscheidest. 

Phase I – Vor dem Erstbesuch:

Damit wir uns optimal auf Deinen Termin vorbereiten können, ist es wichtig, dass Du uns mindestens eine Woche vor Deinem Erstbesuch Deinen ausgefüllten Patientenfragebogen per Post zuschickst. Solltest Du noch weitere ärztliche Befunde und/oder CDs mit radiologischen Aufnahmen (Röntgen, CT, MRT, Szintigraphie) haben, solltest Du diese ebenfalls beifügen. 

Phase II – Dein Erstbesuch: 

Anamnese –  Wir haben uns bereits anhand Deines ausgefüllten Patientenfragebogens und der weiteren Unterlagen, die Du uns vorab zugeschickt hast, einen ersten Eindruck von Dir und Deinen Beschwerden machen können. Dennoch ist es sehr wichtig, dass Du die aus Deiner Sicht wichtigsten Dinge in Deinen eigenen Worten erzählst. Wir werden dann auf der Grundlage Deiner Unterlagen und Deiner Erzählung gezielt Fragen stellen. Im optimalen Fall gelingt es so, die zu Grunde liegenden Ursachen Deiner Beschwerden zu identifizieren. 

Untersuchung – Nun folgt die gezielte körperliche Untersuchung. Sie dient einerseits der orientierenden Einschätzung Deines gesundheitlichen Allgemeinzustandes und andererseits der gezielten Untersuchung wesentlicher Organsysteme. Zudem werden einige Messungen durchgeführt, z.B. Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Haltungsanalyse, etc. 

Blutentnahme – Viele umweltmedizinische Erkrankungen lassen sich durch eine umfassende Labordiagnostik besser erfassen. Wenngleich sie oftmals kostenintensiv ist, so ist sie unabdingbar für die Diagnostik und zielgerichtete Behandlung. 

Therapieplan – In vielen Fällen können wir bereits beim ersten Termin einen vorläufigen Therapieplan aufstellen. Hierzu gehören wichtige Informationen zu Lifestyle-Themen (Ernährung, Bewegung, Vermeidung von krankheitsauslösenden Schadstoffen), die Empfehlung zur Einnahme ausgewählter Nahrungsergänzungsmittel oder zur chiropraktischen Behandlung. In Einzelfällen werden Medikamente verordnet. 

Phase III – Nach dem Erstbesuch:

Laborergebnisse – Nach Erhalt der Laborergebnisse werden diese ausführlich mit Dir besprochen. Solltest Du eine weite Anreise haben oder in Deiner Mobilität oder zeitlich eingeschränkt sein, kann die Besprechung auch telefonisch erfolgen. Ansonsten werden die Befunde vor Ort mit Dir besprochen. Falls es notwendig ist, wird der vorläufige Therapieplan entsprechend angepasst. 

Orientierungsgespräch – Zur besseren Überwachung Deines Fortschritts nehmen wir in regelmäßigen Abständen – meist alle vier bis sechs Wochen – Kontakt mit Dir auf. Hier kann der Therapieplan bei Bedarf angepasst oder ein Termin zur Laborverlaufskontrolle vereinbart werden. 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial